Prime and Fine

Hallo ihr Lieben,

heute geht es um die Basis. Und was soll das anderes sein als die berühmt berüchtigten „Primer“. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jede von euch schon einmal davon gehört hat, doch was ist ein Primer eigentlich und wofür brauchen wir ihn so unbedingt?


Eines gleich vorweg, die Mehrheit der Primer wirkt deshalb so gut, weil sie den Inhaltsstoff Silikon enthalten! Natürlich gibt es Alternativen, die sind aber sehr schwer zu finden und oft um einiges teurer (der von Sephora soll kein Silikon enthalten, habe ich gehört). Wem das Silikon allerdings nichts ausmacht, wird begeistert von der Wirkung dieser kleinen Beauty-Helfer sein! 🙂

Doch für was braucht frau überhaupt einen Primer? Je nachdem was ihr euch für einen Primer ausgesucht habt, bekommt ihr auch ein anderes Ergebnis. Es gibt Primer, die kleine Fältchen verstecken und die Poren verfeinern, andere wiederum verlängern das Halten von eurem Make-Up oder verhelfen zu einem natürlichen Glow, im Gegensatz dazu die Shine-Killer, welche ein mattes Finish versprechen. Und dann gibt es da noch welche, die euren Teint und das Hautbild ebenmäßiger machen, der Haut Feuchtigkeit spenden und  noch viele mehr. Also ihr seht, das Angebot ist riesig.

Um euch die Suche ein wenig zu erleichtern, habe ich für euch zwei Primer von Catrice getestet.

 

Ich fange mit dem Prime and Fine Beautifying Primer an. Das Produkt hat eine cremige Konsistenz und enthält einen leichten Schimmer. Catrice verspricht mit diesem rosaroten Primer einen ebenmäßigen Teint und ein makelloses Hautbild und außerdem soll auch das Make-Up länger halten.

Zum Auftragen ging der Primer wirklich gut, allerdings hätte ich mir danach eine etwas weichere Haut erwartet. Ich konnte auch gleich einen Glow feststellen, der von den enthaltenen lichtreflektierenden Pigmenten kommt. Allerdings war von dem anfangs so natürlichen Schimmer nach dem Auftragen der Foundation leider nicht mehr viel zu sehen, sondern meine Haut (die von Natur aus nicht die Matteste ist) kam mir noch öliger als sonst vor. Ich muss euch leider auch sagen, dass ich kein makelloses Hautbild erkennen konnte, sondern meine Rötungen stärker als sonst zum Vorschein kamen. Und auch die Haltbarkeit meiner Foundation war nicht länger wie gewohnt.

Alles in allem würde ich sagen, dass dieser Primer wahrscheinlich bei sehr, seeehr reiner Haut funktioniert, um ihr einen schönen Glow zu verleihen, was dann auch ohne Foundation sicher hübsch aussieht. Mädels mit eben nicht so reiner Haut haben von diesem Produkt aber nix. Schade! 😦

 

Weiter geht’s mit dem Prime and Fine Smoothing Refiner ebenfalls von Catrice. Und ich muss schon sagen, die kleine schwarz-silberne Dose sieht echt edel aus oder? Außerdem hält sie auch echt ewig. Aber zu den Fakten: dieser ölfreie Primer soll das Hautbild (Poren, Fältchen, …) verfeinern.

Nach meinen nicht so positiven Erfahrungen mit dem Beautifying Primer muss ich ehrlich sagen, dass meine Erwartungen echt niedrig waren. Doch gleich beim ersten Auftragen wurde ich überrascht, denn im Vergleich hatte ich wirklich ein besseres, softeres Hautbild. Und nicht nur das, auch meine Haut fühlte sich butterweich an, also eigentlich alles was ich wollte.
Einen kleinen Kritikpunkt gibt es aber dennoch. Zwar ist der Primer ölfrei und ich habe gehofft, dass das Glänzen meiner Haut dann nicht verstärkt wird, wurde aber leider enttäuscht. Trotzdem sah mein Make-Up am Abend noch etwas frischer aus als ohne Primer.

Also für alle unter euch, die nicht mit einer öligen Haut zu kämpfen haben und ein smoothes Hautbild haben möchten ist dieser Primer (für den Preis) ein super Produkt!

 

Zum Schluss noch ein paar Sätze zum Auftragen von Primern. Ganz wichtig, erst nach eurer Gesichtspflege auftragen und auf keinen Fall einfach nur verschmieren! Nehmt am besten einen Beauty-Blender und arbeitet den Primer damit in eure Haut ein, so bekommt ihr ein viel besseres Ergebnis. Dafür gilt auch hier: weniger ist mehr, denn zu viel Primer bewirkt genau das Gegenteil vom eigentlichen Zaubereffekt!

Leider kann man nicht genau sagen welcher Primer zu welchem Hauttyp passt. Wichtig ist aber, dass ihr wisst was ihr von eurem Primer erwartet und dann hilft nur noch eines – probieren, probieren, probieren!

 

Preise:

  • Prime and Fine Beautifying Primer (Catrice) – bei DM:  4,45€ / 30ml
  • Prime and Fine Smoothing Refiner (Catrice) – bei DM:  4,95€ / 14g

Was ist euer Lieblingsprimer?

Und an alle Beauties, die auch etwas glänzende Haut haben – ich werde mir demnächst den Shine Killer Primer von Nyx bestellen. Hat eine von euch schon Erfahrungen damit gemacht? 🙂

 

Eure   la folie

Advertisements

3 Gedanken zu “Prime and Fine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s